WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Schüler der Klassen 8 bis 12 können sich jetzt wieder für das „Kommunalpolitische Praktikum“ bewerben

Macher und Entscheider kennenlernen – politische Arbeit „live“ erleben.

Im November haben Meerbuscher Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 12 wieder die seltene Möglichkeit, einen ganz besonderen Einblick ins politische Leben ihrer Stadt zu gewinnen. Wie funktionieren die Arbeitsabläufe im Rathaus? Wie entstehen Entscheidungen im Stadtrat und seinen Ausschüssen? Was kann man mit Netzwerken erreichen? Das an vier Nachmittagen stattfindende „Kommunalpolitische Praktikum“ gibt Antworten direkt aus der Praxis. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jeder Projekttag beginnt mit einem lockeren „Get together“ mit Imbiss. Zwei Moderatorinnen begleiten die Jugendlichen dann auf ihren Themen-Stationen: Zum Starttermin am Donnerstag, 18. November, 16 bis 20.30 Uhr, gibt es ein so genanntes „Speed-Debating“ mit Politikern unterschiedlicher Fraktionen, dann folgt eine Einführungsstunde in den Aufbau der Meerbuscher Stadtverwaltung mit dem Ersten Beigeordneten Frank Maatz. In einer Fraktionssitzung einer Partei ihrer Wahl können die Schülerinnen und Schüler am Montag, 22. November, 16 bis 20.30 Uhr, „live“ erleben, wie kommunalpolitische Arbeit im Alltag läuft.

Am Donnerstag, 25. November, 16.30 bis 20 Uhr, steht ein Besuch im Fachausschuss für Klima, Umwelt und Bau auf dem Programm. Beim letzten Projekt-Meeting, einem praxisnah gestalteten Planspieltag am Freitag, 26. November von 16.30 bis 20 Uhr, können die jungen Teilnehmer dann selbst einmal in die Rolle von Kommunalpolitikern schlüpfen. Am Schluss erhalten alle dann das von Bürgermeister Bommers unterzeichnete Zertifikat „Basisbaustein für gelebte Demokratie“. Christian Bommers sieht das Papier auch als persönliche Wertschätzung, die zum Beispiel bei Bewerbungen weiterhelfen kann: „Die Teilnehmer zeigen mit ihrem Zertifikat, dass sie sich auch außerhalb der Schule engagieren und Interesse am Gemeinwohl haben. Das kann später durchaus ein Pluspunkt gegenüber Mitbewerbern sein.“

Anmeldungen zum Kommunalpolitischen Praktikum nimmt die Volkshochschule Meerbusch telefonisch unter 02159 / 916-500 oder per E-Mail an volkshochschule@meerbusch.de entgegen.

.

.