WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Einbrüche im Kreisgebiet am verlängerten Wochenende – Polizei berät Bürgerinnen und Bürger

Neuss, Dormagen, Meerbusch, Kaarst (ots)

Neuss:

Freitag (29.10.), 15:30 Uhr bis Samstag (30.10.), 14:00 Uhr Weissenberg, Fesserstraße Unbekannte hebeln ein Fenster an einem Mehrfamilienhaus auf und durchsuchen mehrere Räume der Erdgeschosswohnung. Nach ersten Erkenntnissen entfernen sich der oder die Einbrecher ohne Beute.

Samstag (30.10.), 09:00 bis 20:00 Uhr

Furth-Nord, Am Jröne Meerke Unbekannte versuchten zunächst die Terrassentür an einem Einfamilienhaus aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelungen war, brechen sie ein Fenster auf und steigen in das Haus ein. Ob der oder die Einbrecher etwas erbeutet haben, war zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme noch unklar.

Samstag (30.10.), 15:00 bis 18:00 Uhr

Holzheim, Vereinsstraße Unbekannte schlagen ein Fenster an einem Mehrfamilienhaus ein und durchsuchen mehrere Räume der Erdgeschosswohnung. Nach ersten Erkenntnissen erbeuten der oder die Einbrecher Schmuck.

Samstag (30.10.), 19:00 bis 19:30 Uhr

Pomona, Am Baldhof Unbekannte hebeln eine Balkontür an einem Mehrfamilienhaus auf und durchsuchen die Räume der Erdgeschosswohnung. Nachdem ein Nachbar durch Geräusche aufmerksam wird, bemerkt er eine dunkel gekleidete Person, die vom Balkon der Wohnung springt und flüchtet. Ob der oder die Einbrecher etwas erbeutet haben, war zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme noch unklar.

Dormagen:

Donnerstag (28.10.), 19:30 Uhr bis Freitag (29.10.), 17:55 Uhr Ückerath, Koniferenstraße Unbekannte hebeln die Terrassentüre an einem Einfamilienhaus auf und entwenden nach ersten Erkenntnissen zwei Pelze sowie eine Armbanduhr.

Meerbusch

Samstag (30.10.), 16:30 bis 18:10 Uhr

Büderich, Hildegundisallee Unbekannte zerstören die Verglasung einer Terrassentür und entriegeln durch die entstandene Öffnung den Fenstergriff. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich vermutlich um mehrere Einbrecher, die bei der Durchsuchung des Einfamilienhauses Schmuck erbeuten.

Sonntag (31.10.) 16:00 bis 17:30 Uhr

Büderich, Brühler Weg Unbekannte zerstörten die Verglasung einer Terrassentür und steigen in das Einfamilienhaus ein. Ob der oder die Einbrecher etwas erbeutet haben, war zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme noch unklar. Vermutlich werden die Täter durch die heimkehrenden Bewohner gestört.

Kaarst:

Samstag (30.10.), 15:20 Uhr bis Sonntag (31.10.), 01:25 Uhr Holzbüttgen, Breslauer Straße Unbekannte öffnen zunächst das gekippte Fenster am Wintergarten eines Einfamilienhauses. Anschließend drücken die Täter ein Wohnzimmerfenster auf und steigen in das Haus ein. Der oder die Einbrecher erbeuten Bargeld, Schmuck, Elektrogeräte und Bekleidung.

Das für Wohnungseinbrüche zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen übernommen und prüft auch einen möglichen Zusammenhang. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.


Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz bieten kompetente und kostenlose Vorträge zum Einbruchschutz in ihrer Beratungsstelle an. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erfahren hier, wie sie ihr Zuhause sichern können, und werden herstellerneutral beraten. Nutzen Sie das Beratungsangebot Ihrer Polizei und schieben Sie Einbrechern einen „Riegel vor!“.

An acht Mittwochabenden, jeweils um 18 Uhr, finden Vorträge in der Beratungsstelle an der Jülicher Landstraße 178, Neuss, statt. Diese dauern etwa 90 Minuten.

Eine vorherige Anmeldung unter Telefon 02131 300-25518 oder 02131 300-25522 ist unbedingt erforderlich.

Aufgrund der derzeitigen Pandemie-Situation ist die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Personen begrenzt. Die Termine finden statt bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen. Es gilt die 3-G-Regel! Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite Ihrer Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

.

.