WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Einbrüche während der dunklen Jahreszeit – Anwesenheitssimulation kann helfen, Taten zu verhindern

Neuss, Kaarst, Meerbusch (ots).

Am Donnerstag (16.12.), in der Zeit von 14 bis 18:30 Uhr, verschafften sich Einbrecher über ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Ehrlichstraße in Neuss. Was die Diebe erbeuteten, stand zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme durch die Kriminalpolizei noch nicht fest.

Ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung an der Straße „Dellenhof“ in Kaarst war ebenfalls das Ziel von Einbrechern. Die Täter hebelten am Donnerstag (16.12.), in der Zeit von 16:30 bis 19 Uhr, die Tür zum Wintergarten des Hauses und ein Fenster der Souterrainwohnung auf. Nach ersten Erkenntnissen erlangten sie keine Beute.

Durch Aufhebeln eines Fensters gelangten ungebetene Gäste am Donnerstag (16.12.), in der Zeit von 17 bis 20:30 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Leibnizstraße in Meerbusch. Die Unbekannten durchsuchten Schränke und Schubladen nach Wertsachen und warfen den Inhalt teilweise achtlos auf den Boden. Angaben zum Diebesgut liegen bislang noch nicht vor.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Polizei rät: Derzeit ist es draußen grau und nebelig und wird auch tagsüber nicht richtig hell. Dunkle Häuser und Wohnungen lassen Einbrecher deshalb leicht erkennen, dass ihre Bewohner nicht zu Hause sind. Eine Anwesenheitssimulation kann dabei helfen, Einbrüche zu verhindern. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

.

.