WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

Symbolbild Polizei: Festgenommener in Handschellen

Am Donnerstag (08.07.), gegen 01:30 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung an der Dorfstraße einen Fahrraddieb auf frischer Tat. Der 43 Jahre alten Mann aus Meerbusch hatte an einem abgestellten Drahtesel hantiert und versucht sich zu entfernen, als er die Polizei erblickte. Als der vermeintliche Dieb von den Beamten angesprochen wurde, bemerkten diese eine Schusswaffe in der Bauchtasche seines Kapuzenpullovers. Der Mann wurde aufgefordert sich auf den Boden zu legen, wo er widerstandslos entwaffnet werden konnte. Bei der weiteren Durchsuchung wurden eine Druckverschlusstüte mit Amphetamin und ein Bolzenschneider aufgefunden.

Der Mann wurde nach der Kontrolle entlassen, muss sich aber in einem Strafverfahren wegen des versuchten Fahrraddiebstahls und unerlaubtem Betäubungsmittelbesitz verantworten. Das vermeintliche Aufbruchswerkzeug und das Rauschgift wurden sichergestellt. Bei der Überprüfung der Pistole stellte sich heraus, dass es sich um eine erlaubnisfreie Softairwaffe handelt. Die Schusswaffe musste dem Kontrollierten wieder ausgehändigt werden.

Die Polizei rät: Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit einem geeigneten Schloss an einem festen Gegenstand ab (Laterne, verankerter Fahrradständer etc.) Lassen Sie Ihr Fahrrad bei der Polizei kostenlos codieren. Es besteht die Möglichkeit, Drahtesel individuell zu kennzeichnen, sodass sie im Fall eines Diebstahls oder des Auffindens besser zugeordnet werden können. Die Codierung kann von den Polizisten vor Ort überprüft und der rechtmäßige Eigentümer so ermittelt werden. Zudem soll die Codierung mögliche Diebe abschrecken, denn die Wahrscheinlichkeit, anhand der individuellen Kennzeichnung überführt zu werden, ist groß. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/fahrrad-codier-termine-im-rhein-kreis-neuss.

.

.