WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Wohnungseinbrecher scheitern an Sicherungen – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Donnerstag (05.08.), gegen 0:25 Uhr, geriet ein Einfamilienhaus an der Hildegundisallee ins Visier von Wohnungseinbrechern. Unbekannte verschafften sich zur Tatzeit über ein rückwärtig gelegenes Fenster Zugang zu einem Raum, scheiterten jedoch nach ersten Erkenntnissen im weiteren Verlauf an den technischen Sicherungen zum Einbruchsschutz und verließen das Gebäude wieder. Ob und in welcher Höhe Beute erlangt wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen. Zeugen, die im Zusammenhang mit einer der geschilderten Taten verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, unter der Telefonnummer 02131 300-0 mit dem Kriminalkommissariat 14 Kontakt aufzunehmen.


Einbrecher haben keine Zeit. In der Regel halten sie sich nur wenige Minuten am Tatort auf, um ihr Entdeckungsrisiko zu minimieren. Entsprechend können auch einbruchshemmende Sicherungen an Türen und Fenstern ausschlaggebend sein. Dauert das Überwinden der technischen Sicherungen zu lange, geben viele Einbrecher auf. Informieren Sie sich, wie sie Wohnungseinbrechern effektiv einen „Riegel vorschieben“. Informationen und Hinweise zu kostenlosen Beratungen der Polizei finden Sie auf der Homepage: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

.

.