WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Akkus brannten in Wohnung

Am Dienstag, den 28.09.2021, wurde die Feuerwehr Meerbusch gegen 15:30 Uhr zur Allensteiner Straße nach Lank-Latum gerufen.
Dort sollten Akkus in einer Wohnung explodiert sein.

Tatsächlich konnten die ersteintreffenden Kräfte ein völlig verrauchtes Wohnzimmer eines Wohnhauses feststellen.
Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Wohnzimmer geschickt, wo Akkus während des Ladevorgangs an der Steckdose völlig ausbrannten.
Eine Bewohner des Hauses wurde mit seinem Hund dem Rettungsdienst zur Sichtung übergeben.

Nach kürzester Zeit wurde Feuer aus gemeldet und die vorgegangenen Trupps kontrollierten das betroffene Zimmer mit einer Wärmebildkamera; von Außen wurde mittels Lüfter das Wohnzimmer entraucht.

Im Einsatz waren der Löschzug Lank, der Einsatzleitwagen aus Osterath, der Leiter der Feuerwehr Meerbusch und die hauptamtlichen Kräfte. Des Weiteren war ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort.

Zur Schadenshöhe und -ursache kann die Feuerwehr Meerbusch keine Aussage treffen.

.

.