WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Brand eines Papiercontainers – Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto

Am Montagnachmittag (03.05.) geriet ein Altpapiercontainer auf dem Schützenplatz Lank in Brand. Der Containerstandort wird nach Angaben von Anwohnern aufgrund seiner schlechten Einsehbarkeit regelmäßig von Jugendlichen frequentiert. Kurz vor dem Brandausbruch, gegen 15:45 Uhr, hatte eine Zeugin an der Stelle zwei Jugendliche beim Rauchen beobachtet.

Einer der Jugendlichen wird als männlich, 15 bis 18 Jahre alt und circa 180 Zentimeter groß beschrieben. Er soll mittellange, stark gelockte Haare haben und mit einer hellen Jacke bekleidet gewesen.

Seine Begleitung wird als weiblich und etwa 16 Jahre alt beschrieben. Sie soll längere braune Haare haben. Die beiden Teenager waren zudem mit einem Fahrrad unterwegs.

Der Container musste durch die Feuerwehr Lank gelöscht werden. Ob es sich um eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung handelt, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 11 zu melden.


Die Polizei warnt davor, Tabakwaren – insbesondere Zigaretten- nicht sorgfältig auszumachen und die Kippe dann achtlos mit brennbaren Gegenständen zu entsorgen. In der Vergangenheit kam es im Zusammenhang mit Glutresten immer wieder zu schweren Bränden mit hohen Sachschäden, Verletzten oder gar getöteten Personen. Deswegen sollte beim Umgang mit Zigarettenkippen immer eine besondere Vorsicht gelten.

Weitere "Blickpunkte"
Einbrecher erbeuten Schmuck – Polizei informiert Eigentümer und Mieter kostenlos zum Thema Einbruchschutz