WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Ein Hammerfeld bei den „Just Pools Kirschbaum International“ 2021

Das deutsche Toptalent Rudi Molleker will in Meerbusch durchstarten

„Das ist einfach ein Hammerfeld“, freut sich Veranstalter Marc Raffel beim Blick auf die offizielle Meldeliste der ITF, die kürzlich veröffentlicht worden ist. In der Tat lesen sich die teilnehmenden Profis aus elf verschiedenen Ländern wie bei einem großen ATP Turnier. „Unser Hygienekonzept angesichts des Coronavirus ist mit Hilfe des Deutschen Tennis Bundes (DTB) entwickelt worden, genügt höchsten Ansprüchen und ist vom zuständigen Gesundheitsamt genehmigt“, so Raffel.   So steht „Herren-Weltklassetennis“ bei den „Just Pools Kirschbaum International“  (zweitgrößtes Herren-Sandplatzturnier in NRW hinter #atptennisanrheinundruhr im Meerbuscher TeReMeer – August 2021) vom 11.04.-18.04.21 nichts mehr im Weg. Der Sieger trägt neben Preisgeld immerhin 20 ATP-Weltranglistenpunkte davon. Doch muss sich der zukünftige Sieger einer in der 15-jährigen Veranstaltungsgeschichte noch nie da gewesenen Konkurrenz stellen. So wird das Starterfeld vom deutschen Jung-Star Rudi Molleker (ATP career high: 146 im Juli 2019) angeführt. Der erst 20-jährige Deutsche, der sich in seinem jungen Alter bereits zweimal für ein Grand Slam Hauptfeld qualifizieren konnte und u.a. so prominente Spieler wie Casper Ruud (NOR) und Leonardo Mayer (ARG) bezwungen hat, will in Meerbusch durchstarten. 

Drei bekannte Gesichter aus #atptennisanrheinundruhr 

Übrigens, Rudi Molleker spielte bereits in Meerbusch beim dortigen ATP Tennisturnier #atptennisanrheinundruhr ebenso wie Zizou Bergs (BEL) und Jan Choinski (GBR), die ebenfalls beide bei den diesjährigen „Just Pools Kirschbaum International“ am Start sind. Letzterer stand sogar im Meerbuscher ATP Turnier Finale in 2018. Mit Vaclav Safranek (CZE) ist die Nummer 352 der ATP Weltrangliste der letzte angenommene Spieler im Hauptfeld. „Das zeigt die enorme Qualität des 32er Feldes“, so Raffel. Jedoch auch viele deutsche Tennisprofis werden sich in Meerbusch vorstellen. So erhalten die Nachwuchscracks Marvin Möller (Hamburg), Markus Wiskandt (Mönchengladbach) und Milan Welte (Saarbrücken) eine sogenannte Wildcard des DTB. „Ich bedanke mich beim Deutschen Tennis Bund und der ITF (International Tennis Federation), dass wir die Veranstaltung deutlich aufwerten konnten“, so Marc Raffel. „Das Gleiche gilt jedoch auch für die treuen Sponsoren, die dieses Event erst ermöglichen“. Alle Matche aus Meerbusch werden übrigens live im Internet TV zu sehen sein, genaue Infos folgen.

Immer aktuell: www.kirschbaum-international.de

Hier geht’s zur aktuellen Spielerliste

Weitere "Blickpunkte"
Fass-Bar