WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Neujahrsempfang im Januar fällt aus – Neues Event-Format in Planung

Foto: Archiv

Auch im kommenden Januar fällt der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Meerbusch aus. Das hat Bürgermeister Christian Bommers jetzt mitgeteilt. „Angesichts der aktuellen Infektionslage halte ich es für nicht angemessen, über 300 Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Lebens auf engem Raum zusammenzubringen“, so der Verwaltungschef. Stattdessen will er die Zeit bis zu einer Entspannung der Corona-Lage nutzen, um mit seinem Team im Rathaus ein neues Veranstaltungsformat für das Neujahrsevent der Stadt zu entwickeln.

Der Neujahrsempfang der Stadt fand erstmals im Jahr 1998 statt und hatte sich im Ablauf mit der traditionellen Neujahrsrede des Bürgermeisters, der Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger und Musikbeiträgen nicht wesentlich verändert. Angedacht ist nun ein neuer, offener Rahmen, der unter anderen auch mehr Neu-Meerbuscher einbinden soll. Der Ort des Geschehens, der Titel der Veranstaltung und auch der Termin in der zweiten Januar-Woche stehen noch zur Debatte. „Wir wollen ein einladendes, lockeres Event ins Leben rufen, das viele Menschen anspricht und ein positives Meerbuscher Wir-Gefühl schafft“, so Bommers. Ob es schon 2022 zu einer Premiere kommt, hängt von der Infektionslage ab.

.

.