WIR SIND MEERBUSCH: *Eine Gemeinschaft - *8 Stadtteile - *unzählige Möglichkeiten

Mehrere Einbrüche in Meerbusch – Wer hat etwas beobachtet?

Die Bewohner eines Hauses am Kamperweg meldeten am Montag (18.10.) der Polizei im Rhein-Kreis Neuss einen Einbruch.

Unbekannte verschafften sich in der Zeit von 9:30 Uhr bis 13:20 Uhr unbefugten Zutritt zu den Räumlichkeiten des Hauses. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlen die Täter mehrere Räume und hinterließen eine massive Verwüstung. Art und Umfang der Beute ist noch unbekannt.

In Büderich kam es an der Lessingstraße auch zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Am Sonntag (17.10.), in der Zeit von 20:30 Uhr bis 23:30 Uhr, drangen Unbekannte über ein Fenster in das Haus. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter Schmuck.

Auch im Ortsteil Osterath trieben ungebetene Gäste ihr Unwesen. An der Straße „Am Sportplatz“ hebelten Einbrecher ein Fenster auf und gelangten in die Räumlichkeiten. Nach ersten Informationen entwendeten die Täter Bargeld. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag und Sonntag (16./17.10.), in der Zeit von 22 Uhr bis 9 Uhr.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Die Tage werden kürzer und die Dunkelheit bricht immer früher herein. Diesen Umstand machen sich Einbrecher zunutze. Ein Haus, das bereits am frühen Abend vollständig unbeleuchtet ist, wirkt gerade unbewohnt – beste Voraussetzungen für einen unbemerkten Einbruch. Um die Abwesenheit nicht ganz so offensichtlich zu machen, können Wohnungsinhaber auf kleine Tricks zurückgreifen. Rollladen, die nicht zur Gänze geschlossen sind und durch deren Schlitze noch Licht nach außen dringt, lassen ein Haus bewohnt aussehen. Neben Verhaltenstipps können aber vor allem technische Sicherungen helfen, einem ungebetenen Besuch von Einbrechern einen „Riegel vorzuschieben“. Nähere Informationen hierzu liefern die Experten der Kriminalpolizei im Rahmen von ausgewählten Beratungsterminen, jeweils mittwochs um 18 Uhr (etwa 90 Minuten). Die Vorträge finden im Polizeidienstgebäude an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt – Start ist Mittwoch, der 10. November 2021. Eine Anmeldung unter 02131/300255-18 oder 02131/ 300255-22 ist erforderlich. Weitere Termine und Infos erhält man auf der Internetseite der Polizei im Rhein-Kreis Neuss: rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

.

.